Rauchwarnmelderpflicht in Baden-Württemberg 

© Albrecht Jung GmbH & Co.KG


Zusammenstellung der Rauchwarnmelderpflicht                                            


Einbaupflicht:
  • für Neu- und Umbauten: ab  23.07.2013
  • für Bestandsbauten:       bis 31.12.2014
Mindestens ein Rauchwarnmelder in allen:
  • Aufenthaltsräumen, in den bestimmungsgemäß Personen schlafen
  • Flure, die gleichzeitig Fluchtwege sind
  • für Pflegeeinrichtungen, Hotels und Kindergärten mit Schlafplätzen
Zuständig für Einbau und Wartung:
  • Verantwortlich für den Einbau von Rauchwarnmelder ist der Eigentümer des Hauses/der Wohnung
  • Für die Wartung, d.h. regelmäßige Funktionstests ( 1x jährlich ) ist der Bewohner/Mieter verantwortlich (dies gilt nicht, wenn vereinbart wurde, dass der Eigentümer die Wartung übernimmt
Grundlagen und Normen:
  • Die DIN 14676 regelt die Planung, den Einbau, den Betrieb und die Instandhaltung von Rauchwarnmelder für
Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung
  • Freizeitunterkünfte und Ferienwohnungen
  • Containerräume
  • Hütten und Gartenlauben
  • Beherbergungsbetriebe mit max. 11 Gastbetten
  • Flur und Gänge mit gesonderter Brandlast ( als Flur zählen auch Treppenräume eines Einfamilienhauses und Durchgangszimmer )
  • Die DIN EN 14604 regelt die Mindestanforderungen, die ein Rauchwarnmelder erfüllen muss. Die Produktprüfung umfasst insgesamt 29 Prüfverfahren wie z.B. 
      • verschiedene Rauchkammertest
      • Umwelt- und Klimaprüfungen
      • Möglichkeit zum Anschluss externer Nebeneinrichtungen
      • Batteriestörungsmeldung, Störsignal mindestens 30 Tage
      • Schutz gegen das Einbringen von Fremdkörpern / Insektenschutzgitter
      • Alarmton muss mindestens 85db/3m laut sein
      • Der Rauchwarnmelder wird als Gesamtheit überprüft und nach EN 14604 zertifiziert


Unsere Empfehlung:

  • Lassen Sie Ihre Rauchwarnmelder von einem Fachmann montieren und 1x jährlich warten. Das sichert über die gesamte Produktlebensdauer volle Funktionsfähigkeit

 
© Ei Electronics

Für Fragen rund um das Thema Rauchwarnmelder wenden Sie sich an 
unsere geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder:

Dipl. Ing. Benjamin Kleinhückelskoten